Seestadt

Die Seestadt im Norden Wiens - eines der größten europäischen Stadtentwicklungsprojekte der letzten Jahrzehnte. Wo sich vor wenigen Jahren noch Fuchs und Hase gute Nacht sagten, sprießen nun Hochhäuser und Bürokomplexe aus dem Boden wie andernorts die Pilze. 240 Hektar sollen in den kommenden zehn Jahren bebaut werden. Das entspricht einer Fläche von 336 Fußballfeldern. 20.000 Menschen sollen bis 2028 in der Seestadt leben. Auf sie warten dann nach Plan 10.500 Wohnungen, 15.000 Büroarbeitsplätze und 5000 Jobs im Gewerbe und innovativen Einrichtungen. Doch soll sich das Leben keinesfalls nur hinter verschlossenen Türen und Mauern abspielen. Draußen locken der eigens angelegte See, mehrere Hektar Parkanlagen, Spielplätze und öffentliche Strukturen: ein grünes Vorzeigeprojekt des öffentlichen Zusammenlebens. Die erste Etappe der Stadtentwicklung wird noch in diesem Jahr abgeschlossen. Mehrere tausend Menschen haben die Seestadt schon bezogen. Doch solche gigantischen Projekte brauchen ihre Zeit – Zeit, bis sich nicht nur die Gebäude mit Leben füllen, sondern auch der Außenraum. Das Zusammenleben ganz unterschiedlicher Menschen muss sich in dieser Stadt ohne Geschichte erst entwickeln. Noch sind die Orte der Zusammenkunft unbelebt, lediglich umrahmt von den Gerüsten der Neubauten und Baukränen. Die Seestadt scheint verlassen, obwohl sie in Wirklichkeit immer belebter wird. Trotzdem hat man beim Spaziergang noch immer das Gefühl, durch das lebensgroße Modell der Architekten zu wandeln. Eine dokumentarische Arbeit über die Seestadt im 22. Wiener Gemeindebezirk.

Seestadt, north of Vienna - one of the largest European urban development project of recent decades. Where fox and hare said good night just a few years ago, skyscrapers and office complexes shoot from the ground like mushrooms. 240 hectares are to be developed over the next ten years. This corresponds to the size of 336 soccer fields. By 2028, 20,000 people will live in Seestadt. 10,500 apartments, 15,000 office workplaces and 5000 jobs in industry and innovative facilities are waiting for them. But life is not supposed to happen behind walls and closed doors. Outside lure the specially designed lake, several hectares of parks, playgrounds and public structures - a green showcase project of public cohabitation. The first stage of the Seestadt-project will be finished later this year. Several thousand people have already moved to Seestadt. But such gigantic projects need their time - time, not only to fill the buildings with life, but also the exterior space. A community of completely different individuals has to develop in a city without history. Many places are lifeless, just framed by the scaffoldings of new buildings or by construction cranes. Although more and more people are living in Seestadt, the city seems to be abandoned. Nevertheless, when walking through Seestadt, one feels like walking through the life-size model designed by architects. A documentary work about Seestadt in the 22nd district of Vienna.